Case Management.

Case Management Monitoring.

Wertvolle innova-Dienstleistung für Grosskunden.

Case Management.

Ziel.

Das Case Management von innova hat den Arbeitsplatzerhalt sowie die rasche und nachhaltige berufliche Wiedereingliederung bei Arbeitsunfähigkeit zum Ziel. Befinden sich erkrankte oder verunfallte Kunden in einer anspruchsvollen Lebenssituation, klären wir mit ihnen die Ursachen und gestalten gemeinsam mit den beteiligten Personen erfolgreiche Back-to-Work-Massnahmen.

 

Grundsatz.

Die Inanspruchnahme der Dienstleistung Case Management ist freiwillig und integraler Bestandteil der Lohnausfallversicherung. Die Zusammenarbeit basiert auf Engagement, Respekt und gegenseitigem Vertrauen. Je früher und umfassender gemeinsam nach optimalen Lösungen gesucht wird, desto schneller kann sich die gesundheitliche und soziale Situation stabilisieren und verbessern. Die rasche Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeit wird begünstigt.

 

Persönliche Unterstützung.

Sie profitieren von einer persönlichen und kompetenten Unterstützung durch einen Case Manager, welcher Ihnen bei der Wiedereingliederung ins Arbeitsleben zur Seite steht. Der Case Manager arbeitet umfassend und zielgerichtet, bezieht medizinische, berufliche, versicherungstechnische, arbeitsrechtliche, finanzielle und soziale Aspekte mit ein. Wir sind ein Team von qualifizierten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung und fundierter Ausbildung in der Unterstützung und Beratung von arbeitsunfähigen Menschen.

 

Ablauf.

Bei einer drohenden Langzeitarbeitsunfähigkeit tritt ein Mitarbeitender aus dem Case Management Team von innova telefonisch mit Ihnen in Kontakt und klärt mit Ihnen die aktuelle Lebenssituation. Ist der Bedarf für eine Unterstützung vorhanden, wird ein unverbindliches Erstgespräch mit einem Case Manager vereinbart. Zu Beginn werden eine Standortbestimmung vorgenommen, der Unterstützungsbedarf ermittelt und gemeinsam definierte Ziele vereinbart. Nach Ihrem schriftlichen Einverständnis setzt sich der Case Manager mit den verschiedenen involvierten Akteuren in Kontakt. Dabei wird Ihr Fall systematisch koordiniert, Sie werden entlastet und bestmöglich unterstützt. In regelmässigen Besprechungen werden die vereinbarten Ziele besprochen und gemeinsam die notwendigen Massnahmen geprüft. Der Case Manager unterstützt und begleitet die Entwicklung bis zum Abschluss des Falls.

 

Methodik und Ethik.

Das Case Management innova lehnt sich an das Handlungskonzept des Netzwerkes Case Management Schweiz. Die Unterstützung erfolgt ganzheitlich, ressourcen- und lösungsorientiert und die Dienstleistung wird auf den individuellen Bedarf abgestimmt erbracht. Case Management erfordert die Verbindung von Menschlichkeit, Wirtschaftlichkeit und Professionalität. Wir orientieren uns am Grundgedanken Empowerment im Sinne einer Selbstbefähigung des arbeitsunfähigen Menschen, gewähren Kontinuität und respektieren Ihre Autonomie.

 

Datenschutz.

Alle mit dem Case Management geführten Gespräche und ausgetauschten Informationen unterstehen der Vertraulichkeit. Dem Datenschutz kommt eine hohe Beachtung zu. Auf vertrauliche Daten haben lediglich die von Ihnen bevollmächtigen Personen Zugriff. Zweckmässige Informationen an beteiligte Akteure werden nur bei Bedarf und Einverständnis weitergegeben. Sie können jederzeit in das von innova geführte Dossier Einblick nehmen.

 

Vorteile. 

  • Persönliche Beratung
  • Ziel- und Lösungsorientierung
  • Fokus auf Ressourcen
  • Einbindung beteiligter Akteure
  • Minimierung bürokratischer Hürden
  • Erhöht Effizienz, reduziert Kosten
  • Sichert Qualität
  • Kontinuierlicher Hilfeprozess
  • Passgenaue Versorgung
  • Koordiniert Akteure und strukturiert Abläufe
  • Schafft Transparenz
  • Begünstigt den Erhalt der Arbeitsfähigkeit

Case Management Monitoring.

Wertvolle Dienstleistung für Grosskunden.

Das Case Management Monitoring.

 

Arbeitsausfälle belasten Arbeitgeber und Betroffene. Das Case Management Monitoring von innova bildet einen integralen Bestandteil der innova-Krankentaggeldversicherung für Grosskunden. Eine wirksame und individuelle Dienstleistung, mit dem Ziel:

 

  • drohende und bereits eingetretene Arbeitsunfähigkeiten professionell zu evaluieren.
  • unnötige Langzeitarbeitsunfähigkeiten zu reduzieren.
  • arbeitsunfähige Arbeitnehmer rasch und nachhaltig wieder ins Berufsleben einzugliedern.

 

In regelmässigen Abständen findet ein Austausch zwischen dem innova Case Management und den Grosskunden statt. Diese Termine dienen der Früherkennung sowie der raschen und nachhaltigen Reintegration der Mitarbeitenden. Beim Austausch haben die Personalverantwortlichen des Betriebes die Möglichkeit, offene Fragen rund um das Thema Arbeitsunfähigkeit zu besprechen. Die Fallbesprechung ermöglicht, drohende und bereits eingetretene Arbeitsunfähigkeiten professionell zu evaluieren und medizinische, berufliche, versicherungsrechtliche, arbeitsrechtliche, finanzielle und soziale Aspekte zu klären sowie das weitere Vorgehen gemeinsam abzustimmen.

 

Vorteile für Grosskunden.

  • Entlastung der Personalabteilung bei komplexen Fällen
  • Sparring-Partner für Personalabteilungen
  • Persönliche/r innova-Ansprechpartner/in
  • Individuelle, zielgerichtete und lösungsorientierte Abwicklung
  • Regelmässiger Austausch

Fallbeispiel: Das Case Management Monitoring erklärt anhand eines Beispiels der Firma P. AG.

Ausgangslage.

Die innova Versicherungen AG betreibt beim Grosskunden Firma P. AG* ein aktives Monitoring. Je nach Bedürfnis der Firma P. AG organisiert die zuständige innova Case Managerin  alle drei Monate ein persönliches Gespräch vor Ort. Beim Austausch haben die Personalverantwortlichen des Betriebes die Möglichkeit, offene Fragen rund um das Thema Arbeitsunfähigkeit zu besprechen. Die Fallbesprechung ermöglicht, drohende und bereits eingetretene Arbeitsunfähigkeiten professionell zu evaluieren, versicherungsrechtliche Fragen zu klären und das weitere Vorgehen gemeinsam abzustimmen. Die Treffen fördern die Kundennähe und Bindung, dienen der Früherkennung sowie der raschen und nachhaltigen Reintegration der Mitarbeitenden.

 

Bedarfsklärung.

Im Rahmen eines Monitoring-Gesprächs bei der Grossfirma P. AG deckt die zuständige innova Case Managerin einen komplexen Fall auf: Die ausgeprägte und langandauernde Rückenproblematik des Angestellten Ivo R.* scheint ihm keine Perspektive zu bieten, seine ursprüngliche Tätigkeit zukünftig weiter ausüben zu können. Der Firma P. AG ist es nicht möglich, ihm eine körperlich leichtere Arbeit zuzuweisen. Aus diesem Grund steht die Kündigung der geschätzten Fachkraft im Raum. Die Chance, dass Ivo R. nach seiner Genesung auf dem Arbeitsmarkt eine neue Anstellung findet, ist eher klein.

 

Prozess & Zielsetzung.

Der Arbeitnehmer Ivo R. willigt ein, die Dienstleistung Case Management in Anspruch zu nehmen. Die innova Case Managerin nimmt sich der Problemlage an und stellt bei einem vertrauensvollen Erstgespräch mit dem erkrankten Ivo R. fest, dass neben sprachlichen Barrieren auch ein grundlegendes Verständnis für das Thema Ergonomie fehlt. Weiter hat der Mitarbeitende grosse Angst vor einer allfälligen Operation. Um Klarheit in die Gesundheitssituation zu bringen, holt die Case Managerin bei einem Vertrauensarzt eine medizinische Einschätzung ein. Auf dessen Empfehlung wird zeitnah ein Termin beim Spezialisten organisiert. In Begleitung eines Dolmetschers nimmt die Case Managerin den Termin gemeinsam mit Ivo R. wahr. Bei der Konsultation erklärt der Spezialist verschiedene Behandlungsoptionen und führt die Risiken und Chancen einer Operation aus. Dank der Übersetzung in die Muttersprache versteht Ivo R. nun auch endlich, was das Problem ist. Er entscheidet sich für einen risikoarmen Eingriff. Zur Aufrechterhaltung der emotionalen Stabilität und Ausarbeitung des Eingliederungsplans nach der erfolgreichen Operation, nimmt Ivo R. weiterhin regelmässige Termine mit der innova Case Managerin wahr. Des Weiteren vernetzt die Case Managerin die Firma P. AG und Ivo R. mit der Frühintervention der Invalidenversicherung. Eine Arbeitsplatzabklärung vor Ort wird aufgegleist. Diese umfasst eine detaillierte ergonomische Beratung durch einen Physiotherapeuten. Ivo R. lernt, wie er seine Arbeit zukünftig ohne weitere Gesundheitsgefährdung ausüben kann.

 

Wiedereinstieg & Abschluss.

Durch die rasche Kontaktaufnahme und Installation des individuell abgestimmten Case Managements konnte Ivo R. seine ursprüngliche Tätigkeit rasch und nachhaltig wiederaufnehmen. Die unausweichlich scheinende Kündigung konnte dank der Intervention der Case Managerin zum Vorteil aller Beteiligten abgewendet werden. Die Grossfirma P. AG vermied teure Rekrutierungs- und Einarbeitungskosten, konnte das Knowhow in der Firma halten, wurde seiner Fürsorgepflicht gerecht und leistete einen langfristigen sozialen Beitrag.

 

Schlusswort der zuständigen innova Case Managerin.

Alle mit dem Case Management geführten Gespräche und ausgetauschten Informationen unterstehen der Vertraulichkeit. Wir gehen in unseren persönlichen Beratungen auf die individuellen Bedürfnisse der Arbeitgeber und Klienten ein und erarbeiten gemeinsam mit ihnen und dem Netzwerk die bestmögliche Lösung für alle Parteien. Die Beratungen im Case Management von innova erfolgen transparent, mit Feingefühl und grossem fachlichen Knowhow. Unsere Erfolgsquote in der Wiedereingliederung sowie die Qualität in der Fallarbeit sind hoch und das Echo sehr positiv.

 

*Name geändert

HR-Leiterin, Firma P. AG*

«Die Zusammenarbeit mit dem Case Management von innova ist sehr professionell und lösungsorientiert. Der regelmässige Austausch hilft, drohende Arbeitsunfähigkeiten frühzeitig zu erkennen und passende Lösungen zu finden. Dadurch entstehen wesentliche Zeit- und Kostenersparnisse. Gleichzeitig bietet der kontinuierliche Hilfeprozess eine passgenaue Versorgung von betroffenen Mitarbeitenden.»

 

*Name geändert